Proben für den "Quempas" mittwochs um 18 Uhr

Es gehört zur langjährigen Tradition, dass in der Christvesper am 24. Dezember um 17 Uhr der sogenannte „Quempas“ gesungen wird.

Dabei handelt es sich um ein Weihnachtslied mit deutschem Text, dessen Ursprünge im 16. Jahrhundert noch lateinisch waren: Die erste lateinische Textzeile: „Quem pastores laudavere“ -  „Den die Hirten lobeten sehre“, gab dem ganzen Lied seinen Namen. Es wird im Wechsel zwischen Kinder(chor), Kantorei und Orgel aufgeführt. Kinder ab der zweiten Klassen sind zur Mitwirkung eingeladen.

"Vorglühen": Jugendgottesdienst am 1. Dezember

Zum Start in den Advent gibt es am Samstag, 1. Dezember um 18.30 Uhr einen Gottesdienst für junge Leute im Gemeindehaus. Für die Musik sorgt eine Band, für den gemütlichen Ausklang Punsch und Feuerschale.

"Licht in der Dunkelheit": Nacht der Lichter am 20. November

Die römisch-katholische, evangelisch-methodistische und evangelisch-lutherische Kirchengemeinde laden am 20. November ein zur „Nacht der Lichter“ ab 19 Uhr in der St. Bartholomäuskirche. Während es draußen immer dunkler wird in dieser Jahreszeit, leuchtet in unseren Häusern und Wohnungen Licht in allen Farben und Variationen. Ein kurzer Druck auf den Schalter genügt, und schon wird es hell.

Seiten

Subscribe to Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Pegnitz RSS